Wählen Sie Ihre Schreibutensilien bewusst

Der kleine Schreibcoach

Die meisten Schreibenden haben Ihre Vorlieben beim Schreiben.

Da ist der schöne Füller, ein Erbstück vom Großvater, da ist eine Packung bunter Filzstifte für die geliebten Mind-Maps, da ist der kleine, neue Laptop, der für unterwegs so wunderbar geeignet ist oder der einfache Bleistift, der immer und überall seine Dienste tut und zur Not auch mit dem Messer angespitzt werden kann.

Welche Schreibutensilien lieben Sie? Würden Sie gerne einmal etwas Anderes ausprobieren? Andere Stifte, eine andere Tastatur, anderes Papier?

Goethe schwärmte vom Basler Papier, das er um 1815 in Heidelberg kaufte:
"Basler Papier, darauf schreib ich so gern."
Und der 4-jährige Hermann Hesse soll nach Angaben seiner Mutter gesagt haben:
"Oh hätte ich doch einen Bogen Papier, so gross wie das Spalentor, dann wäre ich glücklich!"

Spielen auch Sie einmal mit Varianten Ihrer Schreibutensilien, mit unterschiedlichen Papierformaten, unterschiedlichen Stiften und Farben, suchen Sie eine gut sortierte Papeterie auf und lassen Sie sich inspirieren...

Quelle:
Albert M. Debrunner: Literarische Spaziergägen durch Basel. Zürich: Huberverlag
Goethezitat S. 66
Hessezitat S. 87


Bild: © Anatoly Maslennikov_Fotolia


Aktuelles

Karin in New York. "Einmal sollte man seine Siebensachen fortrollen aus diesen glatten Gleisen.

Schreibkompetenz erhöhen und Schreibprojekte fertig schreibenSie kennen das vielleicht – in uns rumort manchmal die

© Schreibimpuls - Karin Schwind 2017
Löwentaler Straße 17 * 88046 Friedrichshafen
Tel.: 0049 7541 6018309 * karinschwind@schreibimpuls.com
www.schreibimpuls.com

design IruCom systems | Powered by IruCom WebCMS 8